Rinnböckstr_3_schlafz.jpg

WOHNEN IN DER

RINNBÖCKSTRASSE

"Das schönste an Zuhause sind die Menschen, mit denen man es teilt!"

 
Image by Paavel Liik

LEBEN

ZWISCHEN

HISTORIE UND MODERNE

Bereits in der späten Bronzezeit existierte im Bereich der heutigen Csokorgasse eine Siedlung. Die Ortschaft Simmering wurde 1028 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, Kaiserebersdorf 1108 und Albern 1162. Ab 1605 gab es in Simmering eine Brauerei, die über drei Jahr-hunderte eine wichtige Einnahmequelle für den Ort darstellte. 1832 wurde mit einem Durchstich das heutige, gerade Bett des Donaukanals zwischen Gaswerk und Galopprennbahn Freudenau angelegt. Zuvor mündete der Donaukanal durch das heutige Mauthner-wasser beim Lusthaus (seit 1850 2. Bezirk) in den Hauptstrom der Donau, sodass die Freudenau mit der Simmeringer Haide direkt verbunden war. 1874 wurde in Kaiserebersdorf der Wiener Zentralfriedhof eröffnet, der mehrmals erweitert wurde und zu den größten Friedhöfen Europas zählt. In seinem Zentrum befindet sich die von 1908 bis 1919 im Jugendstil errichtete Karl-Borromäus-Kirche. Am 1. Jänner 1892 wurden Simmering und Kaiserebersdorf sowie kleine Teile von Kledering, Schwechat und Albern als 11. Bezirk eingemeindet; als Bezirksname wurde der des wichtigeren Ortes, Simmering, gewählt. 1954 wurde Albern Teil des 2. Bezirks, da auf diese Weise die Raffinerien im sowjetischen Sektor Wiens verblieben. Erst nach Abschluss des Staatsvertrages kam es Anfang 1956 zu Simmering.

 
Oberlaaer Str.108 3D Visualisierung TOP_

URBANES

WOHNEN

Urbanität (lateinisch: urbanitas, abgeleitet von urbanus: „städtisch“, im Weiteren von urbs: „Stadt“, im Besonderen von urbs Romæ: das antike Rom) bezeichnet eine Reihe von Zuschreibungen zur Analyse, Charakteristik oder Ontologie der Stadt, des „Städtischen“, der Stadtbewohner und ihrer Kultur, gerade auch ihrer Baukultur, Lebensführung, sozialräumlichen Strukturen, Milieus und Gemeinschaften. In Architektur, Stadtentwicklung und Städtebau ist Urbanität eine Worthülse bzw. ein oft unklar benutzter Schlüssel-, Mode- und Leitbegriff sowie ein Schlagwort, das eine Qualität eines Raums bezeichnet, die urbanes Verhalten bzw. urbane Lebensstile ermöglicht und fördert

 

Mit der Rinnböckstraße 23 und den dort entstehenden 7-Dachgeschosswohnungen von 50 m² bis 118 m² leben Sie über den Dächern des Bezirkes. In Fußweite zum neu entstehenden Event- und Veranstaltungsareal St. Marx, zu den umliegenden Bürokomplexen mit dem markanten T-Center oder zum Hyblerpark und der multikulturellen Simmeringer Hauptstraße liegen Sie im Herzen des Entwicklungsareal Erdberg Mais. Die 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen sind auf sehr hohem Niveau ausgestattet und verfügen teilweise über Freiflächen mit Aussicht.

50

bis

118

m²

Terrassen

mit

Ausblick

Image by Dimitry Anikin

Eine Nachbarschaft die Lebensqualität schafft.

 

7 Objekte verfügbar

Fertigstellung Q2 2021
Top Nr.
Etage
Zimmer
Fläche
Freifläche
Preise
33.
1.DG
3
60,12 m²
7,79 m²
312.000,00 €
34.
1.DG
3
78,04 m²
-
388.000,00 €
35.
1.DG
2
49,30 m²
-
245.000,00 €
36.
1.DG
2
50,75 m²
-
253.000,00 €
37.
1.DG
3
68,30 m²
9,56 m²
355.000,00 €
38.
2.DG
4
117,98 m²
6,12 m²
596.000,00 €
39.
2.DG
4
102,19 m²
16,47 m²
535.000,00 €
Unsere Immobilien sind alle provisionsfrei zu erwerben.
EXKLUSIVVERMARKTUNG DURCH REAL(T)RAUM IMMOBILIEN GMBH
PREMIUMPARTNER DER PECADO HOMES
beratung@realtraum.at
 
csm_Caffe-Ferrari-c-Teresa-Novotny-2640_

 BASSENA

TRATSCH

Rinnböckstrasse.png

EXKLUSIVVERMARKTUNG DURCH REAL(T)RAUM IMMOBILIEN GMBH 

 PREMIUMPARTNER DER PECADO HOMES

© 2020 Design by Pecado Homes